Ayurvedische Gerichte des Traumhotel für Zuhause

Unser Dream Team aus der Küche möchte dass es Ihnen auch Zuhause gut geht.

Versuchen Sie sich mal an einem Kichererbsen-Dal. Und dazu ein leckeres Lassi, mit Kokos, Mango oder Erdbeer.

Trauen Sie sich und genießen Sie es. Über den Themenslider im unteren Bereich finden Sie ein paar unserer Rezepte. Außerdem werden wir immer wieder Rezepte posten, um Sie mit neuen Köstlichkeiten zu verwöhnen!

Hier noch ein paar Tipps, wie Sie Ihre Speise am besten einnehmen um die Gesundheit zu wahren:

  • Geniessen Sie Ihre Mahlzeiten in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre. Lesen Sie während des Essens keine Zeitung, stellen Sie weder den Fernseher noch das Radio an und besprechen Sie keine schwierigen Themen am Tisch, denn das beeinträchtigt den Verdauungsprozess.
  • Während man normalerweise grossen Wert auf einen hohen Rohkostanteil in der Ernährung legt, sieht man diesen Punkt im Ayurveda ganz anders: Dort empfiehlt man, den grössten Teil der Nahrung gekocht zu verzehren. Man glaubt, der Körper könne gekochte Nahrung leichter aufnehmen. Rohkost solle man daher nur mittags als Beilage (Salat) essen, denn zu dieser Zeit habe das Verdauungssystem die meiste Energie.
  • Lassen Sie zwischen den Hauptmahlzeiten jeweils 4 bis 5 Stunden vergehen, damit die Nahrung vollständig verdaut werden kann.
  • Essen Sie nicht zu grosse Mengen, denn der Magen sollte nur zu etwa drei Vierteln gefüllt sein.
  • Verwenden Sie als Fettquelle zum Kochen und Braten reines Butterfett (Ghee), das aufgrund seiner vielen gesundheitsfördernden Eigenschaften im Ayurveda besonders hoch geschätzt wird.
  • Verwenden Sie zum Würzen Ihrer Mahlzeiten ayurvedische Gewürze, wie Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriander, Garam Masala, Chili, Ingwer etc., denn sie verleihen den Gerichten nicht nur ihre typisch ayurvedische Note, sondern erleichtern vor allem die Verdauung der Lebensmittel.

 

 
 
 

Suppen

Avocadocremesuppe

1EL Ghee, 3EL Weizen bzw. Dinkelvollkorngrieß, 750ml Wasser, Molke oder Gemüsebrühe, ¼ TL Kurkuma, ½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, ¼ TL Cayennepfeffer, 2 weiche Avocados, 100g Sahne, 3-4 EL fein gehackte frische Kräuter nach Wahl, ¼ TL frisch geriebenes Muskat, 1TL Salz

Ghee in einem Topf erhitzen. Grieß unter  ständigem Rühren goldbraun anrösten und mit Wasser, Molke (oder Gemüsebrühe) vorsichtig ablöschen (Vorsicht spritzt!)

Kurkuma, schwarzen Pfeffer und Cayenne pfeffer hinzugeben. Avocados halbieren und das Fruchtfleisch mit dem Löffel entnehmen. Mit der Sahne zu einer Creme pürieren. Wenn die Suppe aufgekocht und reduziert ist, die Avocadocreme, frische Kräuter, Muskat und Salz dazugeben. Sofort servieren!

Hauptspeise

Nordindischer Kichererbsendal mit frischem Panir

Dazu benötigen Sie 3 Tassen geschälte Kichererbsen, 10 bis 12 Tassen Wasser, Zucchini, Karotten, Paprika, Sellerie, reife Tomaten, 1 EL Tomatenmark, 2 bis 3 TL Ghee, 2 Tassen in Rauten geschnittener Panir, schwarzer Pfeffer, schwarze Senfkörner, Cumin ganz, Gelbwurz, Coriander, Currymischung, frisch gehackter Basilikum, Salz und 1 TL Zucker.

Kichererbsen waschen und Kochen. Inzwischen das Gemüse in kleine Würfel schneiden. Nach ca. 1 ½ h Kochzeit das Ghee in einer tiefen Pfanne erhitzen, Gewürze zufügen, anschließend das Gemüse dünsten und so lange bei mittlerer Hitze weiterkochen, bis die Kichererbsen und das Gemüse gar sind. Dann Tomatenmark hinzufügen, salzen und das Basilikum unterrühren. Panir in Rauten schneiden und unter das Dal geben und nochmals 3 Min. kochen lassen.

Gemüsesuppe

Ayurvedische Gemüsesuppe

Für eine ayurvedische Gemüsesuppe brauchst du einen Liter Wasser, 2 Kartoffeln, 2 Karotten, 1/2 Stange Lauch, 1/4 Weisskohl, 1 kleine Kohlrabi, 2 Teelöffel Weizenmehl, 1/4 TL Koriander, 1/4 TL Kreuzkümmel, 1/4 TL Pfefferkörner, Kristallsalz, 1 TL Ghee, 1 Zwiebel, 1 Limone, 2 Knoblauchzehen, etwas Ingwer und eine 1/2 Tasse Kokosnussmilch.

Schneiden Sie das gesamte Gemüse in einen Topf mit Wasser und lassen Sie es ca. 30 Minuten kochen. Das Ghee erhitzen und mit Weizenmehl anschwitzen. Die Mehlschwitze in die Suppe geben und 5 Minuten weiter kochen lassen. Geben Sie anschliessend die Kokosnussmilch, Limone und Salz dazu.