Dandasana-Rechter Winkel

Dandasana
Rechter Winkel

Durchführung:

Sie gehen in den Langsitz, die Großzehenballen berühren sich und die Fersen lassen Sie dabei leicht geöffnet. Die Beine immer gestreckt halten. Sie aktivieren die vordere Oberschenkelmuskulatur und drücken gleichzeitig die inneren Knie zur Matte; ziehen Sie die Zehen heran. Legen sie die Finger neben das Gesäss auf dem Boden sanft ab. Sie heben das Brustbein an und bringen die Schultern zurück, den Nacken lang halten. Der Rücken wird ganz aufrecht und gerade, dabei die Beinaktivität immer beibehalten, nach 10 Atemzügen heben sie die Arme nach oben. Halten Sie die Position für weitere 10 Atemzüge. Sie können gleich in die nächste Position in die Pashchimottanasana – Rückenvorbeuge gehen, wenn Sie möchten.

Körperliche Wirkung: 

Bereitet auf alle sitzenden Vorwärtsbeugen vor, stärkt Rücken- und Beinmuskeln und kräftigt Bauch- und Brustmuskulatur, dehnt Bänder und die rückseitige Beinmuskulatur, hilft bei Sodbrennen und Blähungen.

Geistige Wirkung: 

Beruhigt den Geist und steigert  die Konzentration, Ausdauer und Willenskraft.

Vorsicht bei: 

Schwachen Rückenmuskeln, Asthmatiker sollten die Übung durch ein Kissen unterstützt oder die Übung an der Wand durchführen. In der Schwangerschaft die Beine hüftbreit geöffnet lassen, bei fortgeschrittener Schwangerschaft die Übung auch an der Wand und mit gebeugten Knien durchführen.

Veröffentlicht in Yoga