Frühjahrsmüdigkeit und schlechte Stimmung

Yogaübungen helfen gegen schlechte Laune !

Manchmal hat man Tage an denen die Sonne innerlich einfach nicht aufgeht. Es fällt einem schwer zu strahlen und irgendwie ist man sogar von sich selbst genervt. Keinen Antrieb, keine Kraft und vor allem keine Lust. Jeder muss manchmal solche Zeiten durchstehen. Manchmal weiß man warum man sich so fühlt, aber meistens kann man sein Empfinden gar nicht zuordnen. Es ist nervenaufreibend, wenn man normalerweise immer voller positiver Energie sprüht und dann einfach nichts weiter bringt. Jeder kennt es, das Gefühl nichts zu bewegen und einfach nichts zu mögen.

Täglich haben wir so viel Stress mit der Arbeit, der Familie und den alltäglichen Sachen die anfallen. Immer müssen, oder sollten wir funktionieren und irgendwann ist unser Glas einfach voll. Solche Gefühle sind Warnsignale dafür, dass man zu wenig Zeit für sich selbst hat und seine Bedürfnisse hinten anstellt. Doch warum erst soweit kommen lassen? Wenn man merkt das man antriebslos ist, oder es einem nicht gut geht, sofort etwas dagegen tun.

Asanas die den Brustkorb zu eurem Herzen öffnen können helfen. Spürt das Herz wie es schlägt und wie es fühlt, geht tief in euch und hört auf eueren Körper. Manchmal kann man es, oder will man gar nicht glauben, dass ein paar einfache Yoga-Übungen gegen schlechte Stimmung helfen, aber wie bei jedem Sport werden Glückshormone ausgeschüttet, sodass man sich gleich nach den Übungen besser fühlt. Aber nicht nur dass, Yoga Asanas haben eine tiefere Wirkung. Man geht wirklich in sich hinein und nimmt sich Zeit für sich selbst und seine Bedürfnisse, im Alltag gerät das meistens in Vergessenheit oder die Signale des Körpers werden unterdrückt, da man ja funktionieren MUSS!

Für das bevorstehende Wochenende wünschen wir jeden viel Erholung, Entspannung und dass es jedem gelingt auf sein Herz zu hören!